Jarabacoa

In der Provinz La Vega in der Dominikanischen Republik liegt die Stadt Jarabacoa. Der Ort liegt 600m hoch und wird von ca.29.900 Einwohnern bevölkert. Wegen des kühleren Klimas, welches hier vorherrscht und als exotisch gilt , haben sich hier viele Dominikaner niedergelassen die als wohlhabend gelten.
Nicht zuletzt wegen den unbeschreiblich schönen Landschaftsbild wird Jarubacoa auch als Schweiz der Dominikanischen Republik bezeichnet.

Durch das ganzjährige, kühlere Klima in den Hochtälern dieser Region, prägt hier hauptsächlich der landwirtschaftliche Anbau von Kartoffeln, Kohl , Kaffee, Erdbeeren und Äpfeln, die Wirtschaft dieser Provinz.
Aber auch der Tourismus ist eine Einkommensquelle für die Einheimischen. Aktiv Urlauber kommen hier voll auf ihre Kosten , egal ob sie Bergwanderungen , Raffting , Trekking oder auch Unternehmungen zu Pferd machen möchten.

Es gibt viel zu sehen und zu erkunden , auf einen Besuch der 3 Wasserfälle sollte man auf gar keinen Fall verzichten ,einer von ihnen der Salto Baiguate ist wunderschön eingebettet in die schöne Bergwelt und ist für jeden Aktivurlauber ein Highlight. Aber auch Bergsteiger kommen voll auf Ihre Kosten, denn in unmittelbarer Nähe erstreckt sich der mit 3175m Pico Duarte, dem höchsten Berg der Antillen.

Jarabcona bedeutet in übersetzen Sinne „Land wo das Wasser fließt“ diesen Namen bekam der Ort wegen der Flüsse und Bäche die aus Kaskaden sich ihren Weg bahnen und über Wasserfälle oder Stromschnellen sich den Weg ins Tal stürzen. In der beschaulichen Stadt kann man aber auch gut durch Geschäfte bummeln und in Lokalen oder Hotels verweilen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>