Dominikanische Republik

Der kleine Inselstaat bietet alles, was man sich nur erträumen mag. Dass dieser seit 1844 unabhängige Staat vieles zu bieten hat zeigen nicht zuletzt die Besucherzahlen, die im Jahre 2001 bei etwa 3 Millionen lagen.

Aber was macht die dominikanische Republik als Reiseziel eigentlich so beliebt?

Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Mit Sicherheit spielt das tropische Klima eine entscheidende Rolle. Bei Durchschnittstemperaturen um die 28 °C und zusätzlich noch einer hohen Luftfeuchtigkeit kommt absolute Urlaubsstimmung hoch.

Dieses Fleckchen Erde besitzt viele Palmen, endlose Strände und traumhaft blaues Meer mit einer unvergleichbar schönen Unterwasserwelt, die man beim Schnorcheln erkunden kann. Wohlfühlfaktor garantiert!
Es besteht die Möglichkeit verschiedenen Wassersportarten nachzugehen: Egal ob Tauchen, Windsurfen, Segeln oder Boot fahren – die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Etwa 32% der Landesfläche gehört zu verschiedenen Naturschutzgebieten. Es ist also möglich noch unberührte Natur unbeschwert genießen zu können, eine Seltenheit in der heutigen Zeit.

Dominikanische Republik

Insel in der Dominikanischen Republik

Für Kulturinteressierte ist der Besuch der Hauptstadt Santo Domingo ein Muss. Diese Metropole beherbergt z.B. die älteste Universität (Eröffnung 1538) sowie die älteste Kathedrale (Basilica Menor de la Virgen de La Anunciación) Amerikas. Fans der Geschichte kommen beim Besuch des Alcázar de Colón, das heutige vizekönigliches Museum auf ihre Kosten. Wegen der kulturellen Vielfalt und Bedeutung wurde Santo Domingo 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Besuchen Sie diese Hauptstadt und lassen Sie sich von ihr bezaubern!

Ein weiterer Grund warum die dominikanische Republik so beliebt ist sind die Einwohner. Bei dem Temperament, Charme und lebensfrohen Naturell der Dominikaner kann man sich nur mitreißen lassen und ehe man es sich versieht tanzt man plötzlich Bachata oder Merengue. Gute Stimmung ist also vorprogrammiert.

Egal ob Sie einfach nur relaxen, die Kultur kennen lernen oder sich sportlich betätigen wollen – die dominikanische Republik bietet alles, was das Herz höher schlagen lässt. Besuchen Sie dieses Paradies auf Erden, die Dominikaner freuen sich auf Ihren Besuch und heißen Sie herzlich willkommen.

Daten und Fakten der Dominikanischen Republik

Dominikanische Republik Karte

Karte der Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist ein auf der Insel Hispaniola in den Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik gelegener Inselstaat. Die Dominikanische Republik ist weitgehend gebirgig. Etwas flacher ist nur der Osten der Insel und ein breites Längstal im Norden.

An der Nordküste herrscht tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit vor; auch im Winter sinken die Temperaturen nie unter etwa 21 °C. Die Lufttemperatur liegt dort durchschnittlich bei 28 °C. Die Wassertemperaturen im Norden (Atlantik) wie im Süden (Karibik) liegen ganzjährig bei 26 °C bis 28 °C.

Die Bevölkerung stammt im Wesentlichen von frühen europäischen Einwanderern überwiegend spanischer Herkunft und von afrikanischen Sklaven ab. Im Gegensatz zu Haiti stellten die Sklaven nicht den Großteil der Bevölkerung dar.

Rang Name Einwohner Lage
1. Santo Domingo (Hauptstadt) 1.887.586 Südküste
2. Santiago de los Caballeros 507.418 im Landesinneren, Norden
3. San Pedro de Macorís 193.713 Südküste
4. La Romana 191.303 Südküste
5. Los Alcarizos 166.930 Agglomeration von Santo Domingo
6. San Cristóbal 137.422 Agglomeration von Santo Domingo
7. San Francisco de Macorís 122.179 im Landesinneren, Nordosten
8. Puerto Plata 112.036 Nordküste
9. Higüey 103.502 im Landesinneren, Osten
10. La Vega 98.386 im Landesinneren
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.